Für eine solidarische Entwicklung in der Kultur- und Kreativwirtschaft 2017

Image 1 click for bigger size
Image 2 click for bigger size
Image 2 click for bigger size

Bild 1
Bild 2
Bild 3

Das Netzwerk der Kreativen ist kulturpolitisch aktiv und unterstützt die Belange der Kunst- und Kulturschaffenden sowie Kreativen, hinsichtlich ihrer (Arbeits-) Problematiken und Bekanntmachung ihrer Interessen in Richtung Öffentlichkeit und Politik.

Aktiv unterstützt der Verein Netzwerk der Kreativen e.V. mit seinen Kooperationspartnern die Organisation und Sichtbarmachung der Protagonisten der Kultur- und Kreativwirtschaft durch das Rathaus Charlottenburg im Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.

Ziel soll sein, die lokalen Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft bezirklich in möglichst zahlreichen Kreativnetzen zu organisieren und diese durch das Netzwerken der Netzwerke auf Landesebene miteinander zu verbinden, um nachhaltig Einfluss auf die Landes- und Bundespolitik ausüben zu können. Dies in Hinblick einer Kultur- und Kreativwirtschaftspolitik, die im schwierigen Umfeld in Berlin und anderen Großstädten mit steigenden Mieten und Immobilienpreisen sowie mit hohen Sozialversicherungskosten zu kämpfen hat. Eine wichtige Zielsetzung muss sein, dass insbesondere die freischaffenden KünstlerInnen und Kreativen von ihrer Arbeit leben können.

Aus diesem Grunde organisiert das Netzwerk der Kreativen Netzwerk-Treffen, um die Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft zusammen zu bringen, sich kennenzulernen, Fachinformationen zu erhalten, aber auch um Kontakte zur Allgemeinwirtschaft auf den Events aufzubauen, die zu Geschäftsabschlüssen und gemeinsamen Projekten führen sollen.

Der Verein hat in den letzten Jahren mit viel Aufwand die Entwicklung der Genossenschaft FAIRKULTUR vorangetrieben, deren Gründungsversammlung in diesem Jahr stattfinden wird. Mit der Genossenschaft FAIRKULTUR geht dann ein Wunsch in Erfüllung, Kunst-, Kultur- und Kreativprojekte solidarisch mit den Kreativen und Investoren auf Augenhöhe zu entwickeln. Weiterhin werden sich dann auch Urheber und Verwerter solidarisch über die Genossenschaft FAIRKULTUR begegnen können, weitere Informationen unter: www.fairkultur.de.

Erstellt: 2017-11-01 16:32:00


Erfolgreiche Gründungsversammlung der FK FAIRKULTUR eG

Am 26.10.2017 wurde die Genossenschaft FK FAIRKULTUR eG auf der Gründungsversammlung, in Begleitung der Direktorin des Prüfungsverbandes der kleinen und mittelständischen Genossenschaften e.V., erfolgreich gegründet.

Damit beginnt eine neue Form der Kunst- und Kulturarbeit, sprich Projektarbeit - mit solidarischen Unterstützern - mit genossenschaftlicher Finanzierung - zusammen mit Investoren, die in den Bereich Kunst und Kultur investieren - durch eine neue Form der Genossenschaft 3.0.

Somit bricht jetzt die Genossenschaft auf, in ihr erstes Geschäftsjahr und möchte allen Unterstützern danken, die sich an dem Gründungsprojekt beteiligt oder mit ihren guten Wünschen begleitet haben.

Die FK FAIRKULTUR eG i.G. kann nun mit ihrer eigentlichen Tätigkeit beginnen...

Das FAIRKULTUR-Team und Vorstand

Erstellt: 2017-11-01 16:26:20


Crowdfunding-Aktion erfolgreich abgeschlossen - wir gründen FAIRKULTUR

Bild 1
FAIRKULTUR sagt allen Unterstützern, Fans, Genossen und Interessierten - DANKE - wir konnten mit eurer Hilfe die Crowdfunding-Aktion erfolgreich abschließen.

Durch das Crowdfunding wurde die Idee von FAIRKULTUR über die sozialen Medien, auf breiter Ebene, öffentlich gemacht und es wurden neue persönliche Kontakte mit neuen Projekten aufgebaut - worüber wir uns besonders freuen.

Damit schlagen wir jetzt ein neues Kapitel auf und gründen in den kommenden Wochen die Genossenschaft FAIRKULTUR - dazu kannst du uns über Facebook, Twitter und unserer Website www.fairkultur.de folgen.

Erstellt: 2017-05-08 10:37:43