Informationen

Genossenschaft FAIRKULTUR - Netzwerk Faire Kultur- und Kreativwirtschaft eG   
(i. Vorgr.).


Veranstaltungen

Der Senat für Kultur berät die Kultur- Kreativwirtschaft

Die Kreativwirtschafsberatung Berlin zu Gast in Netzwerk der Kreativen e.V. am 18. April 2016 (11 – 16 Uhr)

Kreativwirtschafsberatung Berlin ist Teil des neuen Berliner Beratungszentrums für Kulturförderung und Kreativwirtschaft. Ziel ist es, Künstler und Kreativschaffende zu beraten, zu informieren und zu vernetzen. Vom Gründungsvorhaben bis zum bestehenden Unternehmen unterstützt die Kreativwirtschaftsberatung Berlin kreative Selbständigkeit durch ein kostenfreies, persönliches Beratungsangebot. In den Orientierungsberatungen werden erste unternehmerische Ideen geklärt und konkrete Geschäftsvorhaben erarbeitet. Außerdem werden Informationen über passende Unterstützungsangebote vermittelt.

Das kostenfreie Beratungsangebot richtet sich an alle selbständigen und freischaffenden Kreativen in Berlin, die nach passenden Angeboten oder Ansprechpartnern in der Stadt suchen, um ihre Selbständigkeit voranzubringen und zu professionalisieren.

Nähere Informationen zur Kreativwirtschaftsberatung Berlin:   
http://www.kreativwirtschaftsberatung-berlin.de/

Bei Interesse senden Sie uns eine Terminanfragen an:   
m.seifart@kulturprojekte-berlin.de

Sprechtagsort:
Projektraum des Vereins Netzwerk der Kreativen e.V.
Holsteinische Str. 57   
10717 Berlin-Wilmersdorf

Der nächste Sprechtag findet am 09. Juni 2016 von 13 – 18 Uhr statt.



// E I N L A D U N G
FAIRKULTUR lädt recht herzlich ein zu einem Workshop - Projektentwicklung
mit spielerischem Ansatz.

> am Dienstag den 10.5.2016
> um 19–21 Uhr
> im Projektraum des NdK (Netzwerk der Kreativen e.V.)
> Holsteinische Str. 57, 10717 Berlin
> Einritt ist frei

Es findet ein offener Workshop statt, zur (Ideen-) Entwicklung und Realisation von Kunst- und Kulturprojekten sowie Kreativprojekten.
Wir gehen neue Wege der Projektentwicklung - spielerisch den Stand des eignen Projektes vorstellen und von anderen, neuen Projekten erfahren – networking und Schnittstellen entstehen.

Dabei die Genossenschaft FAIRKULTUR kennenlernen und neue, unbekannte Möglichkeiten der Projektentwicklung und Realisation als Teil eines genossenschaftlichen Unternehmens entdecken.

Einbringen des eigenen Talentes und Berufserfahrungen – in das network thinking – der Genossenschaft und in seine laufenden Projekte. Sich mit seinem Projekt-Netzwerk und anderen Netzwerken in Verbindung bringen sowie sich austauschen und zusammenarbeiten.

Spielerisch bereiten wir unsere Projekte für Investoren, wichtige KooperationspartnerInnen und den Gang in die Öffentlichkeit vor – wir entwickeln (eine faire) Zukunft der Kulturwirtschaft und Talente.

> Hinweis: Die Veranstaltung wird journalistisch dokumentiert

Freundliche Grüße
das FAIRKULTUR Team   

Anmeldung bitte unter diesem Link: www.kuenstler-kultur-work.net/clogin/verein/inport_allevent.php

Hinweis: Die Veranstaltung ist öffentlich und wird fotografisch/journalistisch begleitet.

Wegbeschreibung: Durch die Fechnerstr. in die Gasteiner Str. und dann links in die Holsteinische Str..

Verkehrsanbindung: Nähe ca. 100 m vom U-Bahnhof Blissestr. U7, Ausgang Fechnerstr.   


Wer sind wir?

Eine Genossenschaft, die neue Wege einer fairen und transparenten Kultur- und Kreativwirtschaft, geht. Die Genossenschaft vertritt folgende Ziele:

  • Für ein faires und partnerschaftliches Miteinander zwischen Kunstschaffenden, Kreativen und Investoren sowie Kulturbetrieben als Verwerter von Urheberrechten.

  • Für fairen Umgang mit den Urheberrechten im In- und Ausland.

  • Für faire und kompetente Vermarktung mit Kooperationspartnern im genossenschaftlichen Netzwerk, alternativ mit externen Partnern, die die gleichen Werte vertreten.

  • Für eine erfolgreiche Selbstvermarktung über eigene genossenschaftliche Vermarktungsplattformen.

  • Für faire Preise bei der Vermarktung mit fairen Anteilen für Künstler*Innen und Kreative.

  • Für fairen und transparenten Kunsthandel.

  • Für eine dynamische Projektentwicklung mit Erfahrungs- und Informationsaustausch auf regelmäßig stattfindenden Netzwerk-Treffen.

  • Für faire Bezahlung der Projektbeteiligten bei der Umsetzung eines Projektes.

  • Für transparente Beratungen und Coaching mit Dokumentation, ua. in den Bereichen Investition und Finanzierung sowie Projektentwicklung.

  • Für Unterstützung im Alltag mit (neuen) Service-Angeboten der Genossenschaft, wie z.B. im Bereich Büro- und Auftragsorganisation.

  • Für Transparenz und Mitbestimmung bei der Genossenschaftsentwicklung und Gewinnverteilung sowie dem Umgang mit Daten bzw. Datenschutz.

  • Für Förderung der Mitglieder des Netzwerkes mit ihren Vorhaben und Projekten durch Geld- oder Sachspenden über eine Spendenplattform von dem gemeinnützigen Verein "NETZWERK DER KREATIVEN e.V." www.netzwerk-der-kreativen.de.